Als Preisträger des international ausgeschriebenen Festival-Wettbewerbs „Genius Loci Weimar“ konnte Mediaapparat seinen Gewinner-Entwurf Ana.digital realisieren und imposant vor Ort umsetzen.

Als Teil des Weimarer Sommers zählt Genius Loci Weimar zu den bedeutendsten jährlich stattfindenden Festivals für ortspezifisch entwickelte audiovisuelle Kunst. Das Festival verbindet gekonnt den historischen Geist Weimars und die zeitgenössische Technik des Videomappings. Bei Ana.digital verschmelzen Projektion, Traum und Reflexion. Die Fassade des Wittumspalais am Weimarer Theaterplatz wurde dabei in ein traumartiges Gebilde verwandelt, und zahlreiche Anspielungen auf die Geschichte des Hauses miteinbezogen. Herzogin Anna Amalia, die hier mehr als 30 Jahre lang wohnte, erscheint als animierter Schattenriss einer geisterhaften Tänzerin in den farbig erleuchteten Fenstern, während Feuerwirbel den verheerenden Brand ankündigt. Aus dem konkreten Diskurs analog zu digital, sowie vice versa, wird ein Mensch als Medium und Botschaft zugleich geboren.

Credits

CLIENT: GENIUS LOCI WEIMAR
PARTNER: MARKUS WINTERSBERGER 
SOUNDTRACK: KEN HAYAKAWA / GLOCKE
DANCERS: XXX
©: 2013 MEDIA APPARAT

„Ana.Digital“ wurde beim Content Award 2013 in der Kategorie  Visuals nominiert und ist Gewinner des Sonderpreises WSE.

Content Award Website

null

null

null